Ich bin so positiv, ich zieh‘ die ganze negative Scheiße an!


20131210-180243.jpg

Das Licht am Ende des Tunnels hat sich doch mal wieder als Zug enttarnt.

Aber erst mal zu den positiven Aspekten des heutigen Tages:
DIE BÜCHER SIND DAAAAA whooooop whoooop!
Ich musste mich richtig zusammenreißen nicht wie die Frau in der Zalando Werbung auszurasten, als ich das Paket entgegen nahm. Im Inneren bin ich aber genau so abgegangen! Endlich, endlich sind sie da. Ich kenne zwar bereits den Inhalt, aber es frisch gedruckt in den Händen zu halten ist doch noch ein anderes Gefühl.

Ich schlenderte also vollgetankt mit Glücksgefühlen von einer Rehaanwendung zur nächsten (heute zum Glück nur Entspannungssachen, wobei ich natürlich sowieso die ganze Zeit nur ans Buch dachte, anstatt mal abzuschalten).

Btw. habe ich am Nikolausabend einen abwechslungsreichen Ausflug gemacht. Und weil es mir im Krankenhaus in der Notaufnahme so gut gefallen hat, habe ich direkt mal meine ganze Nacht dort in einem OP-Saal verbracht.
Jetzt mal kurz Ironie aus; ich hatte so einen heftigen Prolaps, dass mich der Bereitschaftsarzt hier in der Rehaklinik in die Chirurgie geschickt hat.

Die Ärzte dort wollten mich auch eigentlich gar nicht mehr gehen lassen, aber nach 3 stündigem Probeliegen, musste ich das Angebot leider abschlagen. Mein Bett hat mich dann doch irgendwie mehr gereizt. 😀

Naja, zurück zum Thema. Als ich dann heute wieder auf meinem Zimmer war, merkte ich, dass ich vor lauter Bücher glatt vergessen hatte zum Essen zu gehen. Ich werde zwar künstlich ernährt, aber allein für das Gefühl etwas bewusst gegessen zu haben, kramte ich meine Notfallvorräte hervor.

Irgendwie gefiel meinem Darm das alles so gar nicht und er spuckte das, was ich zu mir genommen hatte, schon nach einer halben Stunde wieder aus. Das darf natürlich nicht so sein.
Irgendwie hatte ich auch wieder diesen Druck im Bauch und weil der Herr Darm mal wieder so sehr nach Aufmerksamkeit schrie, guckte ich dann mal nach, was er denn schon wieder angestellt hat. Hatte ich ihm nicht Hausarrest erteilt?! Er ging mir mal wieder so auf den Sack, dass ich im freien Fall von meiner Wolke 7 fiel. Wortwörtlich auf den Sack! 😀
Ich holte mir Verstärkung und auch der Arzt war schockiert, wie dreist mein Darm ist. Als der Arzt ihm eine letzte Chance geben wollte und ihn versuchte in seine Schranken zu weisen, gefiehl meinem Darm das aber gar nicht. Er gab noch einmal alles und wehrte sich mit allen Mitteln, krampfte, boxte, stach in meinem Bauch und weigerte sich weiterhin, wieder dort zu bleiben, wo er hingehört.

Das ist jetzt schon insgesamt mein neunter Prolaps und hier in der Rehaklinik bereits mein siebter.
Sogar mein abführender Schenkel (ein doppelläufiges Stoma hat einen sogenannten oralen und einen abführenden Schenkel) hat sich jetzt der Rebellion angeschlossen. Ganz großes Kino also.

Donnerstag oder Freitag werde ich dann mal wieder mit Sack und Pack ( herrlich 😀 ) ins Krankenhaus gefahren und werde operiert. Die Reha muss mal wieder abgebrochen werden. Ja, wirklich ganz großes Kino.

Kopf hoch, Brust raus und Bauch rein! Wird schon… muss ja.

Advertisements

Über Überlebenskünstlerin

20 jährige Bloggerin, die über ihr Leben mit Colitis ulcerosa und Autoimmunhepatitis bloggt.
Dieser Beitrag wurde unter Alle Beiträge sehen, Klinikaufenthalte abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ich bin so positiv, ich zieh‘ die ganze negative Scheiße an!

  1. Michaela schreibt:

    Viel Glück liebe Pia danke das ich dich wenn auch nur kurz persönlich kennenlernen durfte.
    Du bist eine starke Person und das wegen wirst du das schaffen.
    LG Michaela

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s